Saint Laurent zeigt trippige Wild West Collection in New York

Saint Laurent legte einen ungewöhnlichen Zwischenstopp in New York ein und bot eine kosmische Wild West Herrenkollektion für Frühjahr/Sommer 2019, die die Rock-and-roll-Ästhetik des Designers Anthony Vaccarello demonstrierte.

Photo: PixelFormula

Nach der zweimaligen Präsentation neuer Linien in der Nähe des Eiffelturms, entschied sich das ehrwürdige französische Modehaus, den Atlantik für seine allererste Modenschau im Big Apple zu überqueren.

Um den maximalen Manhattan-Effekt zu erzielen, befand sich der Catwalk in New Jersey und beeindruckte mit einem spektakulären Blick auf die New Yorker Skyline, die nahgelegene Freiheitsstatue und die hoch aufragenden Wolkenkratzer in der Ferne.

Seit Vaccarello im April 2016 die kreative Leitung bei Saint Laurent übernommen hat, zeigte er oftmals Herren- und Damenkreationen auf demselben Laufsteg. Diesmal hat sich der belgische Designer jedoch für getrennte Shows entschieden.

Seine Entscheidung verhinderte jedoch keinesfalls, dass sich weibliche Top Models – einschließlich der aufstrebenden Star-Sängerin Kaia Gerber, Cindy Crawfords Tochter – am Mittwoch in Jersey City in Szene setzten.

Männer und Frauen trugen dunkle Hosen, überwiegend enganliegend, und schwarze Cowboystiefel.

Saint Laurents besondere Affinität zum Rock-Chic, die von Hedi Slimane geprägt und nun von Vaccarello aufgegriffen wurde, erinnerte an die unverwechselbaren Looks von Musikgrößen wie den Ramones, Iggy Pop und Johnny Cash.

Der belgische Designer wagte es sogar, eine Gruppe von Models in nichts als Hosen und Stiefeln über den Laufsteg zu schicken – und ein paar Halsketten mit indianischem Flair, die jedoch kaum die definierten Oberkörper bedeckten.

Rote Bandanas, metallische Akzente an den Schultern, Lederschnürsenkel und breitkrempige Hüte rundeten den Western-Look ab.

Im nächsten Frühjahr wird Vaccarellos urbaner Cowboy Jacken mit Gürteln tragen, die mit silbernen Nieten bestickt sind, welche sich von dem vorherrschenden Schwarz abheben.

Die schlanken Models überstrahlten selbstbewusst die Menschenmenge, zu der Musiker Sean Lennon, der amerikanische Schauspieler Ezra Miller ("Justice League") und der französische Schauspieler Louis Garrel gehörten.

Saint Laurent hauchte der Idee einer Mid-Season Fashion Week neues Leben ein und trat damit in die Fußstapfen des New Yorker Designers Alexander Wang, der den traditionellen Runway-Kalender bereits aufgegeben hat.

Diese Initiative, die vom Council of Fashion Designers of America unterstützt wird, hat bisher nur eine Handvoll von Namen angezogen, die 2019 Kollektionen präsentieren. Die anderen Modehäuser setzen weiterhin auf Cruise Collections, um die Lücke zwischen den üblichen Fashion Weeks zu füllen.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMode - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN