×
82
Fashion Jobs
H&M
Legal Counsel - Jurist/in Mit Schwerpunkt Mietrecht
Festanstellung · Wien
H&M
Take Care Service Advisor M/W/D
Festanstellung · Wien
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W/D
Festanstellung · Villach
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) Mit 20 Std./Woche im Tom Tailor Denim Store in Wörgl (Ekz: Citycenter)
Festanstellung · WÖRGL
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) Mit 20 Std./Woche im Tom Tailor Store in Krems
Festanstellung · KREMS AN DER DONAU
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche im Tom Tailor Store in Wiener Neustadt (Ekz: Fischapark)
Festanstellung · WIENER NEUSTADT
DIGITAL MINDS
Home Office Praktikum im Bereich Digitales Marketing
Praktikum · WIEN
H&M
Sales Advisor in Teilzeit (30 Wochenstunden) M/W/D
Festanstellung · Parndorf
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W/D
Festanstellung · Parndorf
H&M
Sales Advisor M/W/D
Festanstellung · Parndorf
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W/D
Festanstellung · Sankt Veit an der Glan
H&M
Sales Advisor in Teilzeit (30 Wochenstunden) M/W/D
Festanstellung · Sankt Pölten
H&M
Department Manager Trainee M/W/D
Festanstellung · Oberwart
H&M
Department Manager Trainee M/W/D
Festanstellung · Fürstenfeld
H&M
Department Manager Trainee M/W/D
Festanstellung · Tulln an der Donau
H&M
Department Manager Trainee M/W/D
Festanstellung · Tulln an der Donau
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) Mit 20 Std./Woche im Tom Tailor Store in Wels (Bäckergasse)
Festanstellung · WELS
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche im Tom Tailor Store in Wels (Bäckergasse)
Festanstellung · WELS
DIGITAL MINDS
Ortsunabhängiges Online Praktikum im Bereich Digitales Marketing
Praktikum · WIEN
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Storemanager (M/W/D) in Tom Tailor Stores in Linz Und Umgebung
Festanstellung · LINZ
ONLY
Sales Assistant in Teilzeit (M/W/D)
Festanstellung · WIEN
LUIS TRENKER
Verkaufsberaterin Teilzeit
Befristet · LANDQUART

PFW Online: Modeverband startet Plattform mit Unterstützung von YouTube, Google, Instagram und Facebook

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.06.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Fédération de la Couture et de la Mode (FHCM), der Dachverband der französischen Modebranche, hat zwei neue digitale Plattformen zur Übertragung der für Juli in Paris geplanten Haute-Couture- und Menswear-Saison ins Leben gerufen. In einem bisher noch nie dagewesenen Schritt gab die Fédération am Montag zudem bekannt, dass sie für die kommenden digitalen Veranstaltungen eine Reihe von Kooperationen mit YouTube, Google, Instagram und Facebook abgeschlossen hat.


Chanel - Frühjahr/Sommer2020 - Haute Couture - Paris - © PixelFormula


Der Verband, der mehrere Dutzend große Häuser – von Chanel bis Dior, Louis Vuitton, Hermès und Saint Laurent – vereint, gab darüber hinaus die Unterzeichnung einer Partnerschaft mit dem Datenanalyseunternehmen Launchmetrics zur Entwicklung seiner neuen Plattform bekannt. Die Haute-Couture-Saison läuft vom 6. bis 8. Juli, während die Herrenmodewoche vom 9. bis 13. Juli stattfindet.

Die dreitägige Haute-Couture-Saison beginnt mit Schiaparelli am Montagmorgen um 10 Uhr und endet mit Valentino am Mittwoch um 18 Uhr. Die Saison umfasst 33 Maisons und praktisch alle großen Pariser Couture-Häuser – Chanel, Dior, Giambattista Valli. Darüber hinaus planen die wichtigsten nicht-französischen Couturiers alle Präsentationen – unter anderem Elie Saab, Viktor&Rolf, Ralph&Russo und Iris van Herpen.

Zwei große Namen fehlen jedoch im Kalender. Givenchy, das kürzlich Matthew Williams zum neuen Kreativdirektor ernannt hat, wird nicht anwesend sein; während das Debüt eines Gastdesigners bei Jean Paul Gaultier, Sacais Chitose Abe, auf nächsten Januar verschoben wurde.
 
Man kann sich jedoch gut vorstellen, mit welchen Schwierigkeiten die FHCM zu kämpfen hatte, um dieses noch nie dagewesene Format einzuführen, was auf eine recht komplexe Struktur schließen lässt – zumal einige Veranstaltungen für alle zugänglich sein werden, während andere nur auf Einladung erfolgen. Die Presse hat bereits einige E-Mails von großen internationalen Modehäusern mit den für die Teilnahme an ihren virtuellen Veranstaltungen benötigten Passwörtern erhalten.
 
Das letztendliche Ziel dieser neuen Plattformen ist es, sich einem viel breiteren Publikum als gewöhnlich zu öffnen und gleichzeitig den Zugang zu den wichtigsten Veranstaltungen auf die anerkanntesten Fachleute des Sektors zu beschränken. Der Verband ist ebenfalls eine Partnerschaft mit Hylink, Chinas führender unabhängiger Agentur für digitale Kommunikation, eingegangen, um mit den wichtigsten sozialen Netzwerken Chinas zusammenzuarbeiten.


Photo: FHCM - FHCM


Sowohl die Menswear- als auch die Couture-Saison dürften daher sehr experimentell ausfallen. Auf dem Programm: Videos, Backstage-Interviews, "Making-of"-Bilder, Kommentare und Debatten.
 
Ein Online-Magazin, das in Zusammenarbeit mit der "Management"-Abteilung des Institut Français de la Mode entsteht, "wird komplementäre Inhalte (Interviews, Making-of, Ideen, Schwerpunktberichte) der Häuser, Kulturinstitutionen, Medien und anderer Mitwirkender vereinen", heißt es in einer Pressemitteilung des Verbands.
 
Die FHCM verspricht darüber hinaus eine Reihe von Nebenveranstaltungen – Vorträge, Debatten, Konzerte, kulturelle Exkursionen usw. – organisiert von verschiedenen Maisons und Partnern. Auch hier wird ein Teil dieser Veranstaltungen Fachleuten vorbehalten sein.
 
Im gleichen Zug wird Sphère, der professionelle Showroom des Verbandes für junge Marken, in digitaler Form stattfinden, und ebenfalls auf der Website der Pariser Modewoche zu finden sein. Zu diesem Anlass ist Sphère Partnerschaften mit der Großhandelsplattform Le New Black sowie mit der Bildproduktionsagentur Grand Shooting eingegangen, die die Qualität und visuelle Konsistenz jeder der teilnehmenden Marken garantieren sollen.
 
"Wir befinden uns jetzt auf dem Höhepunkt der digitalen Revolution, die durch die Gesundheitskrise stark vorangetrieben wurde. Die Digitalisierung der Fashion Week wird niemals physische Veranstaltungen ersetzen, aber sie wird den kreativen Ausdruck und die Kommunikation der Marken bereichern und verstärken", so Pascal Morand, Executive President des Verbandes, der in einer Pressemitteilung von Launchmetrics zitiert wird.
 
Zusätzlich zu seinen Vereinbarungen mit sozialen Netzwerken hat der Verband eine Partnerschaft mit Canal + unterzeichnet, das einen der Pariser Mode gewidmeten Event-Kanal schaffen wird. Die FHCM ist auch eine Partnerschaft mit der New York Times eingegangen, die in einem eigenen Bereich ihrer Website Videos des offiziellen Kalenders der beiden Veranstaltungen veröffentlichen wird.
 
Schließlich erwartet die Fédération Beiträge von einer Reihe von Medien- und Kulturorganisationen, darunter Radio Nova, einer ihrer offiziellen Partner, das Louvre-Museum, das Musée des Arts Décoratifs, das Musée de la Mode de la Ville de Paris und das Théâtre du Châtelet.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.