P&C Düsseldorf plant neues Haus in Bocholt

Multibrand-Filialist Peek&Cloppenburg Düsseldorf möchte sein Geschäftsnetz weiter ausbauen und hat im Zuge dessen erste Pläne bekannt geben, in denen sie ein neues Verkaufshaus in Bocholt errichten wollen. 


Das 2001 eröffnete Flaggschiff in Düsseldorf – gebaut von Stararchitekt Richard Meier. - Peek&Cloppenburg

Im Rahmen der Projektentwicklung der Stadt Bocholt soll am Neutorplatz die Errichtung eines neuen Gebäudes in Auftrag gegeben worden sein.
Auf dem früheren Karstadt-/Hertie-Areal mit rund 5.500 m² soll dann in Zukunft eine weitere P&C-Filiale blitzen.

Die Vorbereitungen für die baulichen Veränderungen des kompletten Areals erfolgen in enger Abstimmung mit der Stadt Bocholt, der Beginn der städtischen Baumaßnahmen ist aktuell für Mitte 2017 angedacht. Welche Architekten die Entwicklung übernehmen werden oder bis wann der Baumaßnahme abgeschlossen werden soll, ist noch nicht bekannt.
 
P&C Düsseldorf ist ein Familienunternehmen und gilt in Deutschland als Marktführer der hiesigen Multi-Label-Filialisten. In der P&C-Führung sitzen drei Kinder des P&C-Gründers Harro Uwe Cloppenburg. Die Peek & Cloppenburg Gruppe ist in 15 europäischen Märkten präsent. Europaweit werden 140 Häuser, davon 68 eigene Filialen in Deutschland, betrieben bei einem Jahresumsatz von 1,487 Milliarden Euro.

 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN