×
130
Fashion Jobs
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D)| Teilzeit (12h)| Bauernmarkt, Wien
Festanstellung · Wien
PUMA
Key Account Manager Austria
Festanstellung · Vienna
BERSHKA
Lagerverantwortlichen (M/W/D)
Festanstellung · PASCHING
PUMA
Legal Counsel And Compliance Manager Eemea
Festanstellung · Salzburg
ESPRIT EUROPE GMBH
HR Generalist (M/W/D) in Teilzeit
Festanstellung · Salzburg
ESTEE LAUDER
Business Manager (All Genders) - Wien - 38,5h/Woche
Festanstellung · Vienna
ESPRIT
Business Analyst Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
ESPRIT
Marketing Manager/in (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
ZARA
Visual Merchandiser Damenabteilung (M/W/D)
Festanstellung · WIENER NEUSTADT
ZARA
Visual Merchandiser Kinderabteilung (M/W/D) Zara Innsbruck
Festanstellung · INNSBRUCK
INDITEX
Controller (M/W/D)
Festanstellung · WIEN
GLOBAL COMMERCE MEDIA
Online Praktikum – Content Marketing & SEO
Praktikum · GRAZ
ESPRIT EUROPE GMBH
Samstagskraft (M/W/D)
Praktikum · Parndorf
ESPRIT EUROPE GMBH
Verkaufsaushilfe Samstag (M/W/D)
Praktikum · Innsbruck
LOVE AFFAIR FASHION GMBH
Assistenz Der Geschäftsführung
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Samstagskraft (M/W/D) Mit 8,5 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Denim Store in Bürs (Ekz: Zimbapark)
Minijob/Zeitarbeit · BÜRS
ESPRIT EUROPE GMBH
Assistant Store Manager (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) in Teilzeit Für Unseren Tom Tailor Store in Kufstein (Ekz: Inntalcenter)
Festanstellung · KUFSTEIN
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Millennium City)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 30 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Shopping Center Nord)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Samstagskraft (M/W/D) Mit 8,5 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor (Denim) Store in Linz-Urfahr (Ekz: Lentiacity)
Minijob/Zeitarbeit · LINZ
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 20 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Denim Store in Linz-Urfahr (Ekz: Lentiacity)
Festanstellung · LINZ
Von
DPA
Veröffentlicht am
03.08.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hugo Boss verdoppelt Ergebnis auf 100 Millionen Euro

Von
DPA
Veröffentlicht am
03.08.2022

Hugo Boss hat sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal von 42 Millionen Euro im Vorjahr auf 100 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Mit einem Plus von 40 Prozent auf 878 Millionen Euro erzielte der Modekonzern nach Auskunft vom Mittwoch in Metzingen den höchsten Umsatz, den Hugo Boss je in einem zweiten Quartal erwirtschaftet hat.

Der Vorstand mit CEO Daniel Grieder (l.), CSO Oliver Timm (Mitte) und CFO Yves Müller. - HUGO BOSS


"Wir sind in der ersten Jahreshälfte beeindruckend gewachsen", sagte Vorstandsvorsitzender Daniel Grieder. 

So habe das Unternehmen im Juli eine "sehr positive" Nachfrage verzeichnet, sagte Yves Müller am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Dabei zeigte er sich sehr zufrieden mit der Entwicklung sowohl in der Region Amerika als auch in Europa. Zudem habe sich die Aufhebung der Lockdowns in China positiv bemerkbar gemacht. Daher blickt das Unternehmen seinen Aussagen zufolge trotz des insgesamt schwierigen Marktumfeldes auch positiv auf die anstehende Herbst-/Wintersaison.

Müller räumte ein, dass die generelle Konsumneigung derzeit eher gedämpft sei. Eine Erhöhung der Prognose, wie sie Hugo Boss Mitte Juli vorgenommen habe, sei daher "eher ungewöhnlich". Jedoch habe das Unternehmen versucht, dies in seinem Ausblick zu antizipieren. Das Management erwartet nun einen Umsatz auf dem Rekordniveau von 3,3 Milliarden bis 3,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 285 Millionen bis 310 Millionen Euro.

Die Metzinger verzeichneten im zweiten Quartal einen Umsatz- und Gewinnsprung. Dabei profitierte das Unternehmen von einer Runderneuerung und Verjüngung seiner Marken. Beim Marketing setzt der Konzern mittlerweile voll auf die digital-affine Kundschaft. Dies scheint sich auszuzahlen. Müller sieht eine steigende Markenbegehrlichkeit. So habe Hugo Boss deutlich weniger Rabatte geben müssen, was sich positiv auf das Ergebnis auswirkte. Die bereits vorgelegten vorläufigen Zahlen wurden bestätigt.

So wuchs der Umsatz um 40 Prozent auf 878 Millionen, wobei der stationäre Handel hohe Wachstumsraten verzeichnete. Das operative Ergebnis wurde mit 100 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Netto verblieben 58 Millionen Euro, was ebenfalls mehr als einer Verdopplung entspricht

Hugo Boss hat sich zum Ziel gesetzt, eine der 100 weltweit führenden Marken zu sein. Der Vorstand geht davon aus, beim Umsatz dieses Jahr ein Rekordniveau von 3,3 bis 3,5 Milliarden Euro zu erreichen. Verglichen mit dem Vorjahr wäre das ein Plus von 20 bis 25 Prozent. Für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) hält der Konzern einen Anstieg zwischen 25 und 35 Prozent auf 285 bis 310 Millionen Euro für möglich.

Copyright © 2022 Dpa GmbH