×
174
Fashion Jobs
L’ORÉAL GROUP
(jr.) Brand Activation Manager/in
Festanstellung · Vienna
L’ORÉAL GROUP
Product Manager/in
Festanstellung · Vienna
H&M
Print Design Assistant - h&m Home
Festanstellung · Stockholm
PETMEISTER
Praktikum Online Marketing Manager
Praktikum · WIEN
DIGITAL MINDS
Praktikum Online Marketing Manager (w/m/d)
Praktikum · GRAZ
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W
Festanstellung · Salzburg
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W
Festanstellung · Klagenfurt am Wörthersee
H&M
Sales Advisor Auf Geringfügiger Basis (Samstags) M/W
Festanstellung · Innsbruck
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Store Managerin in Telfs (Ekz: Inntalcenter Telfs)
Festanstellung · TELFS
H&M
Sales Advisor in Teilzeit (30 Stunden) M/W
Festanstellung · Vösendorf
H&M
Sales Advisor M/W
Festanstellung · Linz
H&M
Lehrling Für Einzelhandel (M/W)
Festanstellung · Graz
H&M
Lehrling Für Einzelhandel (M/W/D)
Festanstellung · Linz
TOM TAILOR RETAIL GMBH
Outfitberater (M/W/D) in Teilzeit (20 Std./Woche) in Bischofshofen (Karo Shopping Center)
Festanstellung · BISCHOFSHOFEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Store Manager (M/W/D) Beauty Brand - Dornbirn
Festanstellung · DORNBIRN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Store Manager (M/W/D) Beauty Brand - Designer Outlet Parndorf
Festanstellung · PARNDORF
TAPESTRY
Supervisor i - ce at Parndorf (38.5-40 Hours)
Festanstellung · Parndorf
TAPESTRY
Sales Associate iv - ce at Salzburg (8-10 Hours)
Festanstellung · Salzburg
TAPESTRY
Stock Associate i - ce at Parndorf (38.5 Hours)
Festanstellung · PARNDORF
TAPESTRY
Sales Associate Iii - ce at Salzburg (11-19 Hours)
Festanstellung · Salzburg
TAPESTRY
Sales Associate iv - ce at Parndorf (8-10 Hours)
Festanstellung · Parndorf
TAPESTRY
Sales Associate ii - ce at Parndorf (20-38 Hours)
Festanstellung · Parndorf

Givenchy: Androgynie und Understatement

Veröffentlicht am
today 01.10.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mit großer Wahrscheinlichkeit haben nur wenige Besucher, die am späten Sonntag in Paris zur Modenschau von Givenchy kamen, von dem Namen Annemarie Schwarzenbach gehört.
 
Diese kultivierte Dame, eine freigeistige Schriftstellerin und Fotografin der Weimarer Republik, war unter anderem dafür bekannt, unscheinbare Männerkleidung zu tragen. Die gesamte Show von Givenchy, war von Schwarzenbachs gepflegter, zurückhaltender Ästhetik inspiriert. Dem heutigen Zeitgeist entsprechend und in einer von Androgynie geprägten Modesaison, hat sich diese unterschwellige Vision von kultiviertem Cross-Dressing als besonders relevant erwiesen.

Givenchy - Frühjahr/Sommer 2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Zugegeben, Givenchys Designerin Clare Waight Keller war auch in sehr beeindruckender Form. Vor allem die genial geschnittene Cargohose, die hoch in der Taille saß und am Knöchel abschloss und mit langen, flachen Taschen versehen war, galt als Highlight. Einige davon waren gepaart mit makellosen kleinen Perfectos – wie die Biker-Jacken auf Französisch genannt werden. Einige Looks wurden auch mit breitschultrigen Militärjacken komplettiert.

Als Abendroben schickte sie plissierte Chiffon-Seidenkleider über den Laufsteg, die mit fächerförmigen Brustpanzern versehen waren, ebenso wie ihre fließenden einschultrigen griechischen und minimalistischen Cocktail-Kleider.

Zugegeben, das Thema der Show war individualistisch-androgyn. Als gemischte Show überzeugte auch die Kleidung der Männer. Darunter die schlanken Spionagemäntel oder eine kurvige Fallschirmhose. Dazu ein ärmelloser Perfecto über einem Wollanzug mit Kreidestreifen.

Waight Kellers Finale schillerte silbern: Von metallischen Blazern mit Fischgrätmuster für die Herren oder den schwarzen Seidenkleidern, gekonnt geschnitten und mit Silber überzogen, kombiniert mit Capes für die Damen. Kurz gesagt, das war Waight Kellers beste Ready-to-Wear-Show für das Haus Givenchy. Kein Wunder, dass sie sich so ausgiebeig verbeugte und die Cargohose trug, die in der Show zu sehen war.

Givenchy - Frühjahr/Sommer 2019 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


Unter dem Titel "I Am Your Mirror" wurde die Kollektion im Palais de Justice enthüllt, dessen Fassade den Namen Givenchy trug, mit Buchstaben, die auf mysteriöse Weise in der Luft schwebten. Beleuchtet wurde das Gerichtsgebäude von Lasern in Kombination mit Dampfsprühnebel.

Schwarzenbach hätte das Bild sicherlich geliebt und wäre stolz darauf gewesen, wie ihre persönlichen Vorlieben heute von so vielen Menschen geteilt werden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.