×
130
Fashion Jobs
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D)| Teilzeit (12h)| Bauernmarkt, Wien
Festanstellung · Wien
PUMA
Key Account Manager Austria
Festanstellung · Vienna
BERSHKA
Lagerverantwortlichen (M/W/D)
Festanstellung · PASCHING
PUMA
Legal Counsel And Compliance Manager Eemea
Festanstellung · Salzburg
ESPRIT EUROPE GMBH
HR Generalist (M/W/D) in Teilzeit
Festanstellung · Salzburg
ESTEE LAUDER
Business Manager (All Genders) - Wien - 38,5h/Woche
Festanstellung · Vienna
ESPRIT
Business Analyst Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
ESPRIT
Marketing Manager/in (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
ZARA
Visual Merchandiser Damenabteilung (M/W/D)
Festanstellung · WIENER NEUSTADT
ZARA
Visual Merchandiser Kinderabteilung (M/W/D) Zara Innsbruck
Festanstellung · INNSBRUCK
INDITEX
Controller (M/W/D)
Festanstellung · WIEN
GLOBAL COMMERCE MEDIA
Online Praktikum – Content Marketing & SEO
Praktikum · GRAZ
ESPRIT EUROPE GMBH
Samstagskraft (M/W/D)
Praktikum · Parndorf
ESPRIT EUROPE GMBH
Verkaufsaushilfe Samstag (M/W/D)
Praktikum · Innsbruck
LOVE AFFAIR FASHION GMBH
Assistenz Der Geschäftsführung
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Samstagskraft (M/W/D) Mit 8,5 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Denim Store in Bürs (Ekz: Zimbapark)
Minijob/Zeitarbeit · BÜRS
ESPRIT EUROPE GMBH
Assistant Store Manager (M/W/D)
Festanstellung · Salzburg
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) in Teilzeit Für Unseren Tom Tailor Store in Kufstein (Ekz: Inntalcenter)
Festanstellung · KUFSTEIN
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Millennium City)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 30 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Shopping Center Nord)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Samstagskraft (M/W/D) Mit 8,5 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor (Denim) Store in Linz-Urfahr (Ekz: Lentiacity)
Minijob/Zeitarbeit · LINZ
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 20 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Denim Store in Linz-Urfahr (Ekz: Lentiacity)
Festanstellung · LINZ
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.06.2022
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Farfetch-Bericht: Luxuskäufer handeln bewusster, Marken reagieren

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.06.2022

Die zweite Ausgabe von Farfetchs jährlichem Conscious Luxury Trends Report hat gezeigt, dass die Verbraucher verstärkt auf nachhaltige und ethische Produkte setzen.


Sowohl Verbraucher als auch Marken scheinen der Meinung zu sein, dass es an der Zeit ist, ihr Verhalten zu ändern - Photo: Pixabay/public domain



Der Online-Händler gab an, dass die Suchanfragen nach "bewussten" Produktbegriffen auf der eigenen Plattform im Jahresvergleich um 93 % gestiegen sind und dass Kreislaufinitiativen, die die Lebensdauer von Artikeln verlängern und die Reparatur oder den Wiederverkauf von Mode fördern, immer beliebter werden.

Es entstehe ein "positiver Kreislauf", bei dem Boutiquen und Marken "Schritte unternehmen, um die Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen, indem sie Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsleistung vorantreiben".

Auch wenn in manchen Kreisen eine gewisse Skepsis darüber herrscht, wie sehr sich die Verbraucher dem bewussten Einkaufen verschrieben haben, legt der Bericht nahe, dass die Unternehmen so schnell wie möglich handeln müssen, um die wachsende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten zu befriedigen, und dass Käufer von Luxusartikeln sehr umweltorientiert sind.

Farfetch untersuchte die Daten von Luxuskunden, die mit derartigen Produkten – auch aus zweiter Hand – interagieren, sowie von Dienstleistungen, die zur Förderung der Kreislaufwirtschaft beitragen. Auf diese Weise konnte Farfetch eine jährliche Momentaufnahme der Verbrauchereinstellungen und des Verbraucherverhaltens erstellen.

Das Unternehmen stuft bewusste Produkte als solche ein, die aus anerkannten oder von unabhängiger Seite zertifizierten Materialien hergestellt wurden, die in einem zertifizierten Produktionsprozess entstanden sind, die aus zweiter Hand stammen oder die zu einer Marke gehören, die von der Ethik-Rating-Agentur Good on You gut bewertet wurde.

Die Zahl der Kunden, die im vergangenen Jahr ein Produkt aus der Conscious Collection gekauft haben, ist um 60 % gestiegen. In China kauften 2021 sogar 29 % der Kunden bewusst ein, und das Durchschnittsalter umweltbewusst handelnder Kunden liegt bei 32 Jahren (im Vergleich zu 34 Jahren bei den Kunden insgesamt).

Frankreich verzeichnete das weltweit stärkste Wachstum in Sachen bewusstes Einkaufen (+149 %) in Bezug auf den allgemeinen Warenwert. Südkorea erzielte den größten Anstieg bei den Ausgaben für gebrauchte Waren pro Artikel (+116 %).

Die Kunden des Einzelhändlers legen bei ihren Einkäufen Wert auf Qualität und Langlebigkeit, wobei sich die Pandemie offenbar auf ihre Einstellung zum Modeeinkauf ausgewirkt hat. So gaben 79 % der Befragten an, dass sie im letzten Jahr in irgendeiner Weise nachhaltiger geworden sind. Ebenso viele gaben an, dass sie jetzt einen höheren Anteil an Luxusartikeln kaufen, weil sie dies für nachhaltiger halten als den Kauf minderwertiger Fast Fashion.


Stella McCartney - Herbst/Winter 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Besonders im Fokus stehen dabei Produkte, die dem Planeten weniger Schaden zufügen und den Tierschutz respektieren. Nach Angaben des Unternehmens stieg der Verkauf von bewussten Produkten im vergangenen Jahr fast doppelt so schnell wie der Marktdurchschnitt.

Dieses Wachstum wurde sowohl durch das gestiegene Verbraucherinteresse als auch durch Unternehmen – nicht nur solche, die für ihre bewusste Haltung bekannt sind, wie Stella McCartney – angetrieben, die darauf mit einem breiteren Angebot reagieren.

Das Unternehmen fügte hinzu, dass Marken, die über Good On You eine hohe Punktzahl erreichen und von Farfetch als "vollständig bewusst" eingestuft werden, 49% des gesamten GMV (Bruttowarenvolumen) von bewussten Produkten ausmachen. Das ist ein Anstieg von 52 % im Vergleich zum Vorjahr.

Wie eingangs erwähnt, stiegen die Suchanfragen nach bewussten Begriffen auf Farfetch im vergangenen Jahr um 93 %. Gleichzeitig stieg die Nutzung des Länderfilters auf der Website und in der App um 29 %.

Etwa 29 % der von Farfetch befragten Kunden gaben außerdem an, dass sie im vergangenen Jahr einen gebrauchten Modeartikel gekauft haben. Interessant ist auch, dass 65 % des GMV aus zweiter Hand von den ausgabenstärksten Privatkunden und Platin-Kunden stammen. Ein Trend, der vor einigen Jahren noch nicht zu beobachten war, als Gebrauchtwaren für die wohlhabendsten Käufer weniger attraktiv waren.

Gleichzeitig gaben 22 % an, dass sie in den letzten 12 Monaten begonnen haben, nicht mehr benötigte Modeartikel zu verkaufen, und 20 % haben im letzten Jahr einen gebrauchten Modeartikel gespendet, während 13 % einen repariert haben.

Im Bereich der Reparaturen konnte Farfetch Second Life in den letzten 12 Monaten einen Anstieg der Kundenzahlen um 195 % verzeichnen. Besonders signifikant ist, dass mehr als 70 % der Kunden, die den Farfetch Donate-Service nutzen, neu auf dem Marktplatz sind. Diese Kunden geben im Vergleich zum durchschnittlichen Farfetch-Kunden jährlich fast das Doppelte aus.

Boutiquen und Marken reagieren, wie bereits erwähnt, auf diese Entwicklung. Farfetch bietet 220 Marken mit der höchsten Bewertung von Good On You an, was einem Anstieg von 13 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Anzahl der bewussten Produkte, die von Boutiquen auf dem Marktplatz angeboten werden, ist ebenfalls um 40 % gestiegen, und der GMV für diese Produkte erhöhte sich sogar um 46 %.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.