×
195
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
National Sales Manager (M/W/D) la Roche Posay/ Cerave
Festanstellung · Vienna
H&M
Experience Operations Manager, at/ch/si (M/F/D)
Festanstellung · Wien
ESTÉE LAUDER
E-Commerce Coordinator (All Genders) - Wien - 38,5h/Woche
Festanstellung · Wien
L'OREAL GROUP
Medical Business Developer Skinceuticals/Vichy
Festanstellung · Salzburg
PUMA
Sales Coordinator Eemea Distribution
Festanstellung · Salzburg
L'OREAL GROUP
Business Berater Tirol/Vorarlberg - Ppd
Festanstellung · Seefeld
ESTÉE LAUDER
CRM/Paid Media Junior Executive (All Genders) - Wien - 38,5h/Woche
Festanstellung · Wien
ESTÉE LAUDER
Corporate Sales Coordinator (All Genders) - 20h/Woche - Wien - Karenzvertretung
Festanstellung · Wien
PUMA
Manager Sales Eemea Distribution
Festanstellung · Salzburg
PUMA
Manager Sales Operations
Festanstellung · Salzburg
L'OREAL GROUP
Brand Activation Manager (M/W/D)
Festanstellung · Vienna
L'OREAL GROUP
Business Berater Steiermark/Kärnten - Ppd
Festanstellung · Graz
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D) - Österreich
Festanstellung · Vienna
L'OREAL GROUP
Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Vienna
L'OREAL GROUP
Praktikum (M/W/D) Marketing ab Oktober 2021 Bei l'Oréal in Wien
Festanstellung · Vienna
L'OREAL GROUP
Praktikum Human Resources ab Dezember 2021
Festanstellung · Vienna
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Riverside)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 15 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Store in Wien (Ekz: Auhof Center)
Festanstellung · WIEN
TOM TAILOR
Storemanager (M/W/D) Mit 38,5 Std./Woche Für Unsere Tom Tailor Stores im Raum Linz/Pasching/Haid
Festanstellung · LINZ
TOM TAILOR
Outfitberater (M/W/D) Mit 25-30 Std./Woche Für Unseren Tom Tailor Denim Store in Pasching (Ekz: Pluscity)
Festanstellung · PASCHING
H&M
Visual Merchandiser M/W/D
Festanstellung · Vösendorf
H&M
Visual Merchandiser M/W/D
Festanstellung · Parndorf
Von
DPA
Veröffentlicht am
22.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

BTE erwartet Preissteigerungen vor allem bei Billigangeboten

Von
DPA
Veröffentlicht am
22.07.2021

Der Modehandel in Deutschland rechnet in den nächsten Monaten aufgrund der weltweiten Logistikprobleme und der explodierenden Frachtraten mit Preissteigerungen bei Textilien. Dies werde vor allem im Niedrigpreissegment spürbar werden, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Textil (BTE), Siegfried Jacobs, am Donnerstag anlässlich der Messe Gallery Fashion & Shoes in Düsseldorf. Denn in diesem Bereich spielten die Transportkosten eine besonders große Rolle.

Prof. Dr. Siegfried Jacobs, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Textil - BTE


Der stationäre Modehandel sieht sich nach der Aufhebung der meisten Corona-Auflagen wieder im Aufwind. Nach den ersten von Nachholeffekten geprägten Wochen habe sich das Geschäft im Juli auf einen Niveau eingependelt, das dem Modehandel Erleichterungen verschaffe, vor allem was die Liquidität und die Höhe der Warenbestände angehe, sagte Jacobs.

Die Vorkrisenumsätze würden aber meist noch nicht wieder erreicht, betonte der Branchenkenner. Die Kundenfrequenzen in vielen Einkaufsstraßen ließen weiterhin zu wünschen übrig. Vor allem in den Metropolen fehlten außerdem nach wie vor ausländische Touristen und Messebesucher.

Nach den ersten Ergebnissen einer BTE-Branchenumfrage erwarten die Modehändler für das zweite Halbjahr einen insgesamt positiven Geschäftsverlauf. Doch werde das Vorkrisenniveau des Jahres 2019 wohl noch deutlich verfehlt werden.

Die Umsätze der deutschen Modeindustrie lagen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres noch um 6,4 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Doch ging es seit März wieder aufwärts. Auch die Modehersteller hoffen dieses Jahr insgesamt besser abzuschneiden als im Krisenjahr 2020, wenn ihnen keine vierte Welle und kein weiterer Lockdown einen Strich durch die Rechnung machen. Das Niveau des Vorkrisenjahres 2019 werde aber auch in der Modeindustrie in diesem Jahr noch nicht wieder erreicht werden, prognostizierte der Hauptgeschäftsführer des Modeverbandes Deutschland GermanFashion, Thomas Lange.

Copyright © 2021 Dpa GmbH