Brooks Brothers feiert 200-Jahre-Jubiläum in Florenz

Der Auftakt zu den Feierlichkeiten zu Ehren des 200. Jubiläums der Marke Brooks Brothers erfolgte am Mittwochabend in Florenz im Rahmen der berühmten Männermodemesse Pitti Uomo. Die Marke, die 1818 gegründet und im Jahr 2001 von Claudio Del Vecchio von Marks & Spencer übernommen wurde, organisierte zu diesem Anlass im prächtigen Palazzo Vecchio ihre erste und einzige Modenschau seit der Gründung.


Der dunkelblaue Blazer eröffnete die Jubiläumsshow von Brooks Brothers - Pitti Immagine

Die Show am Mittwochabend fand im beeindruckenden Salone di Cinquecento statt, dessen holzgetäferte Decken von Fresken von Leonardo da Vinci und Michelangelo geziert sind. Der Saal befindet sich im selben Gebäude, in dem auch das Rathaus von Florenz beheimatet ist. Zu diesem besonderen Anlass wurde der Salone mit gepolsterten Wandelementen in den für die Marke typischen Farben Dunkelblau und Gold gekleidet, in dunkelblaue Samtvorhänge gehüllt und mit einer Bühne ausgestattet, auf der das Philharmonische Orchester Italiens spielte.

Die Musiker stimmten verschiedene amerikanische Melodien an, wie "Empire State of Mind" von Alicia Keys, während sich die Models einen Weg durch das Orchester bahnten und über eine Treppe zum langen Laufsteg gelangten, der sie durch den ganzen Saal führte. Insgesamt zeigte das Label 51 Menswear-Looks, die vom Studio intern entworfen wurden. Dazu schickte Kreativdirektor Zac Posen 8 Damen-Outfits mit deutlich männlichem Einschlag auf den Laufsteg.

Die Inspiration der gezeigten Kollektion stammte weitgehend von den ikonischen Stücken von Brooks Brothers, die einer Verjüngungskur unterzogen wurden. Daraus entstand eine komplette Herrengarderobe. Eröffnet wurde die Show mit einem dunkelblauen Blazer mit goldenen Knöpfen, darauf folgten verschiedene formelle Kleidungsstü-Kragen, der 1896 vom Label erfunden wurde. Dann wurden auch weniger formelle Stücke gezeigt, wie Cord-Anzüge, Jacken, Bermudas, Sporthemden, ärmellose Westen und Jeans.

Die Show hinterließ mit ihrer multiethnischen Besetzung einen zutiefst amerikanischen Gesamteindruck, wie er sich über zahlreiche Filme in unser Unterbewusstsein eingeprägt hat. Das Publikum konnte diese Reise über den Atlantik nach der Show mit einer Ausstellung über die Geschichte der Marke vertiefen, mit zahlreichen Fotos und Archivstücken.

"Seit 200 Jahren revolutionieren wir die Mode, auch wenn dies vielen nicht bewusst ist", sinnierte CEO Claudio Del Vecchio vor den Schwarz-Weiß-Fotos und den Modellen der Marke. Brooks Brothers war so das erste Label, das Konfektionskleidung anbot. Es erfand nicht nur den "Button-down"-Kragen, sondern auch andere Klassiker der Männergarderobe, wie beispielsweise anno 1900 das Original-Oxford-Poloshirt.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauenEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN