Blue Fire und Noosa ziehen sich an



Blue Fire und Noosa: Ein großen Pool an Möglichkeiten in der Zusammenarbeit und viel Potential für die Handelspartner
„Es gibt diese magische Anziehungskraft zwischen Dingen, die einfach zusammen gehören und die sich finden, weil sie zusammen passen“, so Hans Matthijsse, Inhaber der Vertriebsagentur Best of Retail, die Noosa als Generalimporteur in Deutschland vertreibt. Die Kooperation ist nicht „inszeniert“ sondern vielmehr „logische Konsequenz“.
Sowohl bei der Zielgruppe als auch in der Philosophie weisen der deutsche Denim-Spezialist Blue Fire Co. als auch das holländische Lederaccessoires-Label große Schnittmengen aus. Beide setzten auf Fair Trade, soziale Verantwortung und Qualität. „Die Abstrahleffekte beider Brands in Bezug auf Wertigkeit, Nachhaltigkeit und Spirit ergänzen sich ideal. Die Blue Fire Kundin wird auf Noosa-Amsterdam abfahren ebenso wie der Noosa-Amsterdam Fan auf Blue Fire. Wir betreiben das Upgrade der Marke Blue Fire konsequent weiter. Es ergeben sich bereits jetzt weite Felder der Kooperation“, sagt Frank Götz, Sales und Marketing Director Blue Fire Co. Gemeinsam will man zukünftig Synergien am POS nutzen und mit gemeinsamen Marketingstrategien die Expansion vorantreiben. Denkbare Felder sind die gemeinsame Produktpräsentation im Handel oder die gegenseitige Integration in den Imagekatalogen.
Noosa-Amsterdam ist in Deutschland bei rund 500 Verkaufspunkten präsent, Blue Fire Co. wird von rund 800 Fachhändlern geführt.

© Fabeau All rights reserved.

DenimKampagnen
NEWSLETTER ABONNIEREN