Amazon eröffnet eigenes Verteilzentrum in Österreich

Amazon startet mit einem ersten eigenen Verteilzentrum im österreichischen Großebersdorf, wenige Kilometer vom Wiener Stadtzentrum entfernt. Damit stärkt Amazon seine Lieferinfrastruktur für die letzte Meile vom Paketzentrum zur Haustür des Kunden, ein entscheidendes Kriterium im Onlinehandel.

Photo: Reuters

Das Verteilzentrum des US-amerikanischen E-Commerce-Riesen hat eine Größe von 10.000 Quadratmetern und unterhält eine Fahrzeugflotte aus 250 Transportern. Derzeit steht die genaue Mitarbeiterzahl noch nicht fest, der Rekrutierungsprozess läuft weiter. Insgesamt sollen rund 150 interne Mitarbeiter und 250 externe Fahrer von Logistikunternehmen wie Intersprint, Albatros, Veloce und LTS beschäftigt werden. "Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Großebersdorf zu eröffnen und bringen mehr als 20 Jahre logistische Kompetenz, technologischen Fortschritt und Investitionen zur Transportinfrastruktur mit. So können wir unseren Kunden schnellere und flexiblere Lieferoptionen anbieten", sagt Bernd Gschaider, der Direktor von Amazon Logistics. 

Die Wirtschaftskammer Österreich prüft aktuell, ob es sich um ein Warenlager oder um einen reinen Paketumschlagplatz handelt. Je nach Status greifen dabei verschiedene steuerliche Regelungen. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN