Seidensticker verstärkt Vertrieb im Südwesten

Seidensticker verstärkt den Vertrieb in Süd- und Westdeutschland. Dafür hat der ostwestfälische Hemden- und Blusen-Spezialist Fabian Haag als neuen Area Sales Manager an Bord geholt. Sein Fokus soll auf dem Hemdenbereich und der Betreuung der Wholesale-Kunden im Südwesten liegen. 

Fabian Haag verantwortet künftig den Vertrieb des Hemden- und Blusen-Spezialisten im Südwesten. - Seidensticker

Haag kommt von der Closed Direct GmbH, wo er als Filialleiter den Closed-Shop in Mannheim verantwortete. Erfahrungen in der Bekleidungsbranche konnte der 28-jährige Handelsfachwirtzuvor bei der Peek & Cloppenburg KG, u.a. als Abteilungsleiter in der Berliner Filiale in der Tauentzienstraße, sammeln.

"Mit Fabian Haag stärken wir unsere Marktposition im Handel und bauen unsere Wholesale-Aktivitäten in Baden-Württemberg, dem Saarland und Hessen aus. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit", erklärt Kai Graf, Head of Sales Wholesale Seidensticker Shirts, an den Haag berichten soll.
 
Seidensticker hatte zuletzt seine Finanzstruktur neu aufgestellt und ein positives Fazit des Geschäftsjahrs 2016/17 gezogen. Das Ergebnis stieg auf 4,3 Millionen Euro (Vorjahr: 4,2 Millionen Euro). 
Neben den Eigenmarken Seidensticker und Jacques Britt hält das 1919 gegründete Unternehmen auch die Masterlizenz für Camel Active sowie die Lizenz für Arrow. Insgesamt fertigt die Gruppe rund 12 Millionen. Teile im Jahr und beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter. Die Exportrate belief sich im Geschäftsjahr 2016/2017 auf 44 %.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterPersonalien