Pitti Uomo: Südkorea von seiner kreativsten Seite

Südkorea kommt an der Pitti Uomo in der zweiten Saison ein Ehrenplatz zu. Am Mittwoch fand im Rahmen des Projekts "Concept Korea", das von der öffentlichen Kulturförderungs-Agentur Kocca unterstützt wird, eine Sondershow statt. Zu diesem Anlass konnten die Besucher und Einkäufer die Arbeit von Bmuet(te) und Beyond Closet entdecken. Die beiden Nachwuchslabel aus Südkorea boten zwei stark divergierende Programme und lieferten so einen Beweis der kreativen Vielfalt und Lebhaftigkeit des Landes.


Looks von Beyond Closet - Pitti Immagine ph Studio Proj3ct

Bmuet(te) ist, wie der Name vermuten lässt, in erster Linie eine konzeptuelle Marke. "Der Name unseres Labels, das sich an Männer und Frauen richtet, ist zunächst eine Aufforderung zur Stille. So können wir unserer Fantasie freien Lauf lassen, neue Ideen suchen und uns kreativ betätigen", erklärt der 37-jährige Designer Byungmun Seo im Gespräch mit FashionNetwork.com. Jina Um (35 Jahre), der er im südkoreanischen Konzern Kolon Industries begegnete, ist sowohl auf als auch abseits der Laufstege seine Partnerin, gemeinsam gründeten sie 2015 ihr eigenes Label.

Ziel des Paars ist es, außerhalb der etablierten Codes eine neue Ästhetik zu begründen. Sie nehmen klassische Kleidungsstücke Stück für Stück auseinander, um sie in ungewöhnlichen Proportionen und Ausgestaltungen wieder zusammenzufügen. "Wir wollen eine neue Art schaffen, sich zu kleiden, indem wir bei der Struktur der Kleidungsstücke ansetzen. Damit sich unser Konzept klar erschließen lässt, haben wir uns bewusst auf eine schlichte Farbpalette in Weiß-, Grau- und Schwarztönen beschränkt", so Byungmun Seo weiter.

So fließen eine Bomberjacke und ein klassischer Mantel in einem neuen Jackenmodell mit ganz anderen Proportionen zusammen. Ein im Rücken zugeknöpftes Hemd wird mit einem rückenlosen Sweater kombiniert, der über dem Hemd oder an dessen Stelle getragen werden kann. "Weird but beautiful", skandieren die Designer auf dem Kragen eines Polo-Hemds.


Der Schal-Pullover von Bmuet(te) - Pitti Immahine ph Giannoni Giovanni

Als Inspiration dienten dem Paar hybride Kleidungsstücke, die sich vielseitig einsetzen lassen. So kamen sie auch auf die Idee, ein Sweatshirt mit vier breiten Ärmeln auszustatten: Zwei für die Arme und die anderen beiden vorne und hinten, um das Kleidungsstück auch als Hose anziehen zu können. Weiter stellten sie sich Strickwaren mit zwei Löchern vor, die nach Wunsch als Pullover oder als Schal fungieren können. Die beiden Designer absolvierten einen Masterstudiengang am London College of Fashion und ließen sich dann in Seoul nieder, um ihr eigenes Label zu eröffnen. Mittlerweile wird Bmuet(te) von rund 30 Händlern angeboten, von Traffic in Los Angeles bis zu Harvey Nichols in Hongkong.

Einen ganz anderen Stil bot Taeyong Ko, der einen "klassischen Ansatz mit einem Twist" verfolgt. Bevor er auf autodidaktischem Weg zum Design fand, war der 35-Jährige von Beruf Schwimmer, seine ersten Erfahrungen in der Mode machte er als Verkäufer in einem Laden. 2008 launchte er sein eigenes Menswear-Label Beyond Closet.

Er bietet eine Neuinterpretation des amerikanischen Preppy-Stils, mit einer bunten, farbenfrohen Vision. Seine Kreationen mit jugendlichem Einschlag sind wie gemacht für Dandys: Eine lilafarbene Jogginghose mit kindlichen Mikrodesigns wird mit einem gleichfarbigen Strickpullover mit einem Totenkopf kombiniert, eine glitzernde Jacke mit einem schwarz-weiß gestreiften Hemd.


Beyond Closet spielt mit Pop-Designs - Pitti Immagine ph Giannoni Giovanni

Der Designer zeigte auch klassische Modelle wie Gilets mit Rautenmotiv oder Samtanzüge mit Seidentasche, die er gekonnt mit verschiedenen extravaganten Accessoires und Details kombinierte, darunter eine Davy-Crockett-Mütze, Tierstickereien, Mützen, Fan-Schals oder Tennis-Stirnbänder. Das Ergebnis: Ein überraschender Stil, der den Zeitgeist trifft. So wie die Seidenkrawatte, die mit einem Shearling-Mantel kombiniert oder der karierte Bademantel-Mantel, der über eine gehäkelte Patchwork-Strickjacke getragen wird.

Beyond Closet ist bislang vor allem in den USA und in Asien erhältlich, rund 15 Multibrand-Stores führen das Label im Angebot.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauenKreationKollektion