Net-a-Porter will bis 2019 plastikfrei werden

Net-a-Porter und das Porter-Magazin haben sich verpflichtet, Kunststoffabfälle zu reduzieren. Hierfür stellt das Unternehmen seine neue Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Parley for the Oceans vor. 

Porter's Summer Escape Ausgabe wird in Papierumschlägen geliefert

Das Luxusunternehmen gab bekannt, dass es seine Anstrengungen zur Reduzierung von Kunststoffabfällen verstärke, indem es neben seinen bereits vorhandenen recycelbaren Lieferboxen auch voll recycelbare Bänder und Kleiderschutzbeutel nach dem Evening Standard einführe. Auch am Arbeitsplatz soll Plastik nach und nach verschwinden, so werden Wasserflaschen und Plastikbesteck zunehmend ausgemustert.

Das Unternehmensmagazin Porter stellt eine ehrgeizige zweimonatige Kampagne vor, die Inhalt, Handel und Ursache zusammenführt. Mit dem Ziel, die Plastikkrise des Planeten aufzuzeigen, wird Porter's Summer Escape ein 63-seitiges Portfolio – mit Anja Rubik, fotografiert  von Sorrenti auf den Malediven – sowie eine Reihe von begleitenden Essays und eine Frage-und-Antwort-Runde mit der Ozeanographin Sylvia Earle beinhalten.

Die Sommerausgabe wird in Papierumschlägen an die Abonnenten ausgeliefert und bittet die Leser, sich zu engagieren, indem sie sich verpflichten, ihren persönlichen Kunststoff unter dem Hashtag #plasticnotfantastic zu reduzieren.

Zusätzlich bringt Net-a-Porter vier Paar Turnschuhe mit Parley for the Oceans und Adidas aus recyceltem Ozeanplastik auf den Markt. Darüber hinaus wird die High-End-Modewebsite die neue Sonnenbrillenmarke von Parley und Corona, Clean Waves, die noch in diesem Monat auf den Markt kommen wird, führen.

Porter Chefredakteurin Lucy Yeomans sagte in einer Pressemitteilung: "Wir sind sehr stolz darauf, mit Parley for the Oceans zusammenzuarbeiten und unsere redaktionelle Plattform zu nutzen, um auf diese Sache aufmerksam zu machen und das mächtige Medium der Mode zum Schutz unserer Ozeane einzusetzen."

Yeomans wird am Tag des Meeres bei der UNO über Nachhaltigkeit in der Mode sprechen.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesBrancheKampagnen