Liebeskind Berlin: Birgit Adels wird CEO

Nachfolge geklärt: Birgit Adels folgt auf Brigitte Danielmeyer und wird CEO von Liebeskind Berlin. Noch auf der Premium hatten Danielmeyer und Interims-Chef Armin Fichtel im Interview mit FashionNetwork.com keinen konkreten Kandidaten nennen können (oder wollen). 

Birgit Adels wird neuer CEO des Taschen- und Accessoire-Labels der S.Oliver Group. - Liebeskind Berlin

Adels wird ihre neue Position zum 1. Mai antreten. Sie kommt von der global agierenden, auf Fashion und Luxury spezialisierten Unternehmensberatung Heidrick & Struggles und bringt rund 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in der Mode-, Musik- und Medienbranche mit.

Adels war u.a. Global CEO bei Viktor&Rolf, aber auch CEO für die DACH-Region bei EMI Music. Ihre Karriere hat sie bei der einstigen Kirch TV Group sowie bei Bertelsmann begonnen. Aus ihrer Sicht habe die Taschen-Marke ein großartiges, internationales Potential. 

"Mit ihrer umfangreichen interkulturellen Führungserfahrung in diversen Branchen wird sie Liebeskind Berlin für die Zukunft stärken und das Wachstum weiter vorantreiben", so Gernot Lenz, CEO der S.Oliver Group. 

Liebeskind Berlin gehört seit 2010 zum Markenportfolio der S.Oliver Group. Der Konzern verzeichnete 2016 einen Umsatz von rund 1,67 Milliarden Euro.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - VerschiedenesPersonalien