Hallhuber schreibt Canvas Bag Design Contest aus

Hallhuber zieht eine positive Bilanz der Aktion "Tütenlos" der Umweltschutzorganisation WWF. Der DOB-Anbieter hatte im vergangenen Frühjahr mit der Teilnahme begonnen. Die Aktion folgt dem Gedanken "reduce & reuse", das heißt den Verbrauch von Tüten zu reduzieren und somit Ressourcen einzusparen. Pro eingesparter Tragetasche spendet Hallhuber eigenen Angaben zufolge einen Cent an den WWF.

Neben dem Online-Shop soll es die Gewinner-Bag des Design Contest in den knapp 400 Stores der DOB-Marke zu kaufen geben. - HALLHUBER

Insgesamt wurden seit April 2017 knapp 1.000.000 Tüten eingespart und 10.000 Euro an die Umwelt- und Tierschutzorganisation gespendet. Auch 2018 will die Gerry-Weber-Tochter "Tütenlos" fortführen und hofft weiterhin auf die tatkräftige Unterstützung der eigenen Kundschaft.

Als umweltschonende Alternative hatte das Modeunternehmen in dem Zusammenhang Canvas Bags eingeführt. Um noch mehr Kunden für das nachhaltig orientierte Projekt zu begeistern, hat nun den Canvas Bag Design Contest ausgeschrieben.

Noch bis zum 4. Februar können Kunden kreative Ideen zur Gestaltung der Stofftaschen einsenden. Eine entsprechende Jury wählt die drei besten Entwürfe aus. Das Gewinner-Design wird via Facebook im Laufe des Februars bestimmt.

Die Gewinner-Tasche soll es im Sommer in allen eigenen Stores und im Online-Shop zu kaufen geben. Zudem erhält der Sieger einen Shopping-Gutschein in Höhe von 500 Euro.

Hallhuber wurde 1977 in München gegründet, wo noch heute der Firmensitz liegt und gehört seit 2015 zum westfälischen Modekonzern Gerry Weber. 

Hallhuber betreibt 398 Stores in Deutschland, Österreich, Belgien, Großbritannien, der Schweiz, Irland, Norwegen und den Niederlanden sowie über eigene Online-Plattformen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und Frankreich. 2016 lag der Umsatz bei 182 Millionen Euro. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesVertrieb