Chris Coo: Siegel präsentiert neues Label auf der Gallery Shoes

Die Gallery Shoes ist am Sonntag gestartet. Ersten Medienberichten und nach Meinung der Veranstalter zufolge sei die Stimmung auf dem Düsseldorfer Areal Böhler dabei äußerst positiv gewesen. Zu den Ausstellern gehört auch Sneakers-Mann Christoph Siegel, der in der Urban Zone (Alte Schmiedehallen, G25) sein neues, italienisch inspiriertes Label Chris Coo vorstellt. 

Siegel lanciert sein neues Label auch auf der Gallery Shoes. - Chris Coo

Zur kommenden Herbst-/Wintersaison 2018/2019 will Siegel, der einstige Gründer der Marke Candice Cooper, mit der neuen Linie auf den Markt kommen, die rund 25 Modelle umfassen soll. Auch Modelle für die aktuelle Frühjahr-/Sommersaison hat Siegel im Gepäck.

"Es ist meine Leidenschaft an schönen Dingen, dann die Liebe zu Italien und wohl ein gewisser deutscher Blick", erklärt Siegel das neue Label. Viele Frauen wollten dem Branchenexperten zufolge außerdem auch andere Schuhe als nur Sneaker.

Siegel, der derzeit noch in einem Rechtsstreit mit seinem früheren Geschäftspartner Ivan Merlini um die Rechte an der Marke Candice Cooper liegt, will hier für Bereicherung sorgen. 

"Es gehört für mich einfach zum Leben dazu, im Dialog zwischen Vision und Nostalgie zu stehen und dadurch neue Trends zu finden", kommentiert Siegel seine Arbeit. 

Die Gallery Shoes für Herbst/Winter 2018/19 endet am Dienstag, 13. März. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheMessenVertriebKollektion