Céline: Phoebe Philo geht!

Die offizielle Ankündigung des Abschieds von Phoebe Philo beendet die Gerüchte, die seit einigen Monaten in der Damenluxusmode kursierten. In einer Pressemitteilung hat die Luxusgruppe LVMH, die Céline hält, nun die Informationen bestätigt, nachdem das Gerücht mehrmals offiziell abgestritten worden war.

Phoebe Philo - DR

"Phoebe Philo wird im Januar 2018 von ihrem Posten als künstlerische Leiterin von Céline zurücktreten", teilte die Gruppe nüchtern mit, ohne weitere Details zu nennen. Ihr Nachfolger wird in den kommenden Monaten bekannt gegeben. In der Zwischenzeit werden die Kollektionen vom internen Studio realisiert.

Unseren Informationen zufolge entschied sich die Designerin, die 2008 die kreative Leitung des Hauses übernommen hatte, aus familiären Gründen dazu, eine Auszeit zu nehmen. Kurzfristig wird sie nicht zur Konkurrenz wechseln, obwohl sie zu Burberry gehen könnte, wo Marco Gobbetti bereits im Amt ist ... der bis vor kurzem der Generaldirektor von Céline war.

Ein wichtiger Wendepunkt für die Marke, die sich das letzte Jahrzehnt stark mit ihrer Designerin identifizierte, der wahren Künstlerin des Erfolgs und die den Frauen Entwürfe im zeitgenössischen, aber jeden Tag tragbarem Design bot. "Phoebe hat in den letzten zehn Jahren ein wichtiges Kapitel in Célines Geschichte geschrieben. Wir sind ihr sehr dankbar, dass sie zum großen Wachstum dieses Hauses beigetragen hat", erklärte Bernard Arnault, CEO der Gruppe, in der Mitteilung.

"Eine neue Phase der Entwicklung von Céline wird sich nun eröffnen und ich bin äußerst zuversichtlich für den zukünftigen Erfolg dieses ikonischen Hauses", betonte er zudem.

Phoebe Philo, 1973 in England geboren, wuchs in London auf, wo sie schnell eine Leidenschaft für Mode entwickelte. Nach ihrem Abschluss am prestigeträchtigen Central Saint Martins zog sie nach Paris, wo sie sich Stella McCartney anschloss, die sie an der Uni kennenlernte und zu dieser Zeit künstlerische Leiterin von Chloé war. Sie folgte der Freundin 2001, als diese das Modehaus verließ, um ihr eigenes Label zu eröffnen.

Bei Chloé machte sich Philo wegen ihres Talents und ihrer Fähigkeit, dem Haus zu einem femininen Image zu verhelfen, einen Namen. Aber ein paar Jahre später entschied sie sich, die Marke der Richemont-Gruppe zu verlassen, um nach London zurückzukehren und sich dort um ihre Familie zu kümmern.

Sie ließ drei Jahre verstreichen, bevor sie von LVMH überredet wurde, nach Paris zurückzukehren, um die Zügel von Céline zu übernehmen, wo sie bald einen minimalistischen und zeitlosen Stil einführte, den die Kundinnen schätzten. Sie baute sich während ihrer Herrschaft im Modehaus auch eine große Reputation für Accessoires auf: Ihre Taschen erfuhren einen beispiellosen Erfolg.

"Die Arbeit bei Céline war für mich in den ganzen letzten zehn Jahren eine unglaubliche Erfahrung", kommentierte Phoebe Philo (44) in der Mitteilung und mit dem abschließenden Fazit: "Was für ein tolles Abenteuer!"

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesPersonalien