Bestseller entwickelt sich zum Rekordseller

 
Die Bestseller Gruppe, die unter ihrem Dach zehn Marken wie Jack & Jones, Vero Moda, mamalicious, Only oder Selected vereint, kann im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Rekordumsatz ausweisen. Für das abgelaufene  Geschäftsjahr, was am 31. Juli 2010 endete, lag der Umsatz bei 1,961 Mrd. Euro – das sind 15,4% mehr als im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern lag mit 398 Mio. Euro mehr als doppelt so hoch wie in der Vorjahresperiode, wo unterm Strich 155 Mio. Euro verblieben. Dies sind die „besten Ergebnisse in der Geschichte unseres Unternehmens“ erklärte Anders Holch Povlsen, der CEO der Bestseller Gruppe. Ein großer Teil des Wachstums sei auf die die internationale Expansion mit dem Retailgeschäft zurückzuführen. Die Gruppe hatte im Geschäftsjahr weltweit 474 neue Stores eröffnet, alle fast ausschließlich außerhalb der dänischen Landesgrenzen. „90% des Umsatzes haben wir außerhalb von Dänemark erlöst“, so Povlsen weiter.
Für das nächste Geschäftsjahr 2010/11 erwartet die Gruppe erneut ein Wachstum, sowohl im Retail- als auch im Wholesale-Segment. „Wir erhöhen unsere Investitionen in Handel, Logistik und Infrastruktur“, erklärt Polvsen. Allein in Frankreich sollen in den nächsten Monaten 15 Neueröffnungen geplant sein. „Ob sich dieses Wachstum dann auch im Ergebnis niederschlägt, bleibt abzuwarten. Steigende Preise für Rohstoffe, ungünstige Wechselkurse und steigende Investitionen können sich negativ auf das Umsatz-Gewinn-Verhältnis auswirken“, warnte der CEO vor zu hohen Erwartungen.
Die Besteller Gruppe gehört zu 100% der Familie Holch Povlsen. Weltweit, in 46 Ländern, betreibt die Gruppe 2.520 eigene Marken-Stores. Darüber hinaus ist sie auf 12.000 Wholesale-Flächen präsent.


Foto: Bestseller

© Fabeau All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterBusiness